HYDROISOLIERUNG (Polyharnstoffe)

Die Polyharnstoff-Hydroisolierung ist eine zwei komponentige, lösungsfreie Hochqualitätsschicht, geeignet für folgende Flächen:

  • Metall (Stahl, Aluminium, Trapezblech)
  • Beton (oder Zement und Konstruktionsfläche)
  • Holz
  • PUR Dämmschaum

Die Polyharnstoffschicht ist ein schnellhärtender, nahtloser Überzug für wasserdichte Konstruktionen und mechanisch beständige Hydroisolationen.

Thermal – Tech spezialisiert sich auf die Herstellung der Hydroisolationsschichte mit Polyharnstoffelastomer für:

  • Betonbehälter, Schwimmbecken, Teiche, Behälter, Staumauer, Kanäle, Tunnels, Röhre, Abläufe.
  • Produktions- und Lagerräume, Handelszentren, Hochgaragen
  • Salzschutz für Betonbrücken
  • Fußböden und Wände in den feuchten und durch ätzende Substanz gefährdeten Räumen
  • Rostschutz für Metall: Außen- und Innenschichten für Stahlbehälter, Silos und Röhre, Brücken, Pfeiler, Pfähle, Decks, Seeindustrie
  • Energietechnik
  • Schichte für LKWs und andere Automobilbereiche, Schaumelemente, Schutzsysteme
  • Technologische Wasserbehälter, Konditorfettbehälter, Trinkwasserbehälter, Paraffinölbehälter, Kläranlagebehälter
  • Plattformwagen, Kipper, Getreide-, Kohlen-, Düngerwagen, und andere Transportwagen
  • Industrieböden
  • Transport
  • Schlachthäuser, Schweinställe, Ställe
  • Hotels und Vergnügungsparks
Hydroisolierung
Hydroisolierung

Wichtigste Merkmale der Polyharnstoff-Hydroisolation:

  • 100% Feststoffe – ohne Lösungsmittel und flüchtige Stoffe
  • kurze Reaktionszeit (6-10 s)
  • Elastizität
  • dzbruchfest
  • zugfest
  • breiter Betriebstemperaturbereich ohne Änderung der physischen Parameter
  • absolut wasserfest

Merkmale des Polyharnstoffelastomers, die es unter anderen Schutzschichten hervorhebt:

  • ausgezeichnete mechanische und Festigkeitsparameter (z.B. Fähigkeit der umkehrbaren Deformation, die Membran kann auf den zerstörten und rissigen Oberflächen montiert werden)
  • mechanische Beständigkeit (Zerreißen, Rissen, Verschleiß)
  • Möglichkeit der Anwendung auf den Oberflächen mit verschiedenen Formen
  • gutes Haftvermögen auf verschiedenen Oberflächen (auch Stahl und Beton)
  • ausgezeichnete Wasser- und Feuchtbeständigkeit (auch beim Abwasser und Meerwasser)
  • Beständigkeit gegen biologische (Mikroorganismen) und chemische (Schwefelsäure, Salzsäure und Phosphorsäure, Benzin und Fett) Einflüsse
  • Schutz gegen Sickern der Dämmschicht
  • sehr gute Wetterfestigkeit, UV-Beständigkeit
  • Stabilität im breiten Temperaturbereich
  • Möglichkeit der Anwendung im Kontakt mit Trinkwasser
  • problemlose Sauberkeitshaltung der isolierten Oberflächen
  • Kurze Realisierungszeit