DÄMMUNG DES FLACHEN DACHS – HALLEN UND LAGERHÄUSER

Dämmung des flachen Dachs (Wärmedämmung) beruht auf Anwendung des geschlossenporigen Polyurethanschaumes auf die Dachfläche. Der Hauptvorteil des Polyurethanschaumes sind ihre Adhäsionseigenschaften. Dies bedeutet, dass der Schaum auf Dächer aus Blech, Pappe, Brettern, Beton verwendet werden kann. Wir gewährleisten auf diese Art und Weise den wirksamen thermischen Schutz und die Wasserdämmung der Dächer, also die Dichtheit gegen Wasser oder gegen andere Witterungseinflüsse.

Der Polyurethanschaum macht die vereinfachte Ausführung unktionsfähiger thermischen Dämmungen der flachen Dächer dadurch möglich, dass manche Elemente, die bei herkömmlichen Systemen auftreten, eliminiert werden. Der Polyurethanschaum, welcher mit Technologie der hydrodynamischen Beschichtung aufgetragen wird, bildet wirksame Thermodämmung und Wasserdämmung ohne Verbindungen. Dies ist insbesondere bei flachen Dächern wesentlich, wo das Gefälle gering ist und das lang fließende Wasser durch die Öffnungen durchdringen und in das Innere der herkömmlichen Dämmungen hineindringen kann. Wie ich früher erwähnt habe, ist hier die Beständigkeit der Dämmung von größter Bedeutung und bei der Dämmung des flachen Dachs vereinfacht sie den ganzen Dämmungsprozess.

Hauptvorteile der Beschichtung der flachen Dächer mit Polyurethanschaum:

  • Schnelles Auftragen
  • Sehr hoher Koeffizient der Thermoisolierung Lambda λ= 0,022
  • Hohe Dichtheit der Thermoisolierung ohne Verbindungen – Monolythschicht
  • Sehr gute Haftbarkeit an verschiedene Bodenarten
  • Stabilität der Abmessungen in breitem Temperaturenbereich
  • Stabilität der thermischen Parameter unabhängig von herrschenden Bedingungen
  • Beständigkeit gegen chemische und biologische Faktoren
  • Niedrigen Eigengewicht 2-5kG/m2
  • Starke Haftbarkeit und Beständigkeit gegen erhöhten Wind

Dämmung des flachen Dachs – Wissenswertes?

Vor den Dämmarbeiten am Dach soll eine Überprüfung und entsprechende Vorbereitungsmaßnahmen gemacht werden. Die Vorbereitung der Fläche beruht auf Reinigung des aufgetragenen Staubs, Beseitigung des gewachsenen Mooses oder loser Teile der Dachbedeckung und anderer Faktoren, die die Haftbarkeit des Polyurethanschaumes an die gedämmte Fläche negativ beeinflussen können. Es sollen auch Wasserablässe gereinigt und durchlässig gemacht werden sowie es sollen auch Dachluken, Schornsteine und andere Teile der Infrastruktur mit Schutzfolie gesichert werden.

Nach erfolgreich gemachter Beschichtung mit Polyurethanschaum wird eine Schutzschicht gegen die Strahlung (UV) aus Farbe (zweifaches Streichen) oder die Beschichtung der zusätzlichen Wasserdämmungsschicht aus Polyharnelastomer hergestellt. Die Elastomerschicht besitzt zusätzliche Eigenschaften, die eine ist die hohe Haltbarkeit und Beständigkeit gegen Ausdehnen, wodurch sie gegen Wirkung mechanischer Faktoren äußerst beständig ist. Eine weitere wichtige Eigenschaft ist die sehr hohe Beständigkeit gegen die Wirkung vieler Außenfaktoren wie die UV-Strahlung, Regen und sonstige Faktoren, was die sehr lange Lebensdauer beeinflusst.

Es ist auch bemerkenswert, dass bei der Ausführung der Dachdämmung aus Polyurethanschaum alle Kosten entfallen, die mit Demontage und Entsorgung der alten Überdachung verbunden sind. Polyurethan wird direkt auf die alte Überdachung nach der früheren Vorbereitung der Schicht beschichtet.

Dämmung des flachen Dachs
Dämmung des flachen Dachs
Dämmung des flachen Dachs
Dämmung des flachen Dachs